So läuft's ab - Gitarrenschule - Musikschule - Magic Music! Gitarrenunterricht und mehr!

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

So läuft's ab

INFO


Aller Anfang ist garnicht mal so schwer!


Beim Gitarrenunterricht verhält es sich genauso wie mit allen anderem auch: Man muß üben. Und möchte man besser werden muß man mehr üben. Das klingt zwar logisch, aber jeder kennt das doch: Man interessiert sich für etwas und nach einer gewissen Zeit verstaubt das Instrument, die Fußballschuhe sehen immer noch neu aus, das Buch immer noch auf Seite 10 und selbst das neu zugelegte Computerspiel verliert seinen Reiz, kommt man nicht so schnell wie möglich ins nächste Level. Es gibt nur eine Lösung für dieses Motivationsproblem: Spaß!
Das Üben nicht so viel Spaß macht wie wenn man etwas "perfekt" kann ist ein Vorurteil mit dem ich nun aufräumen möchte! Gerade wenn man etwas "nicht kann" ist sehr motivationsfördernt wenn man Erfogserlebnisse hat. Dabei ist es sehr wichtig nicht unter Druck zu geraten - denn wer unter Druck gerät hat keinen Spaß mehr und gibt letztendlich auf.
Einige Musiklehrer werden mir sicherlich widerprechen aber für "langweilige Tonleiterübungen" (die durchaus wichtig sind) ist später auch noch Zeit. Genauso wie Notenlehre. Noten brauchst Du nur um die Töne zu bezeichnen und ggf. aufzuschreiben. Mehr nicht. Wir arbeiten mit Tabulatur (TAB). Auf dieser siehst Du vereinfacht dein Griffbrett welches Dir genau zeigt welche Töne Du wo greifen musst! - Ganz easy! Und das macht Spaß! Schon Gewußt? Gitarrenunterricht gibts bei uns übrigens schon ab 30 €/Monat!





Die erste (Schnupper) Stunde:


Ich werde Dir nicht irgendwelche Songs oder Gitarrenstücke aufdrängen die Du vielleicht garnicht magst! DU sagst MIR worauf Du abfährst und was DU spielen lernen möchtest! Das funktioniert folgendermaßen:
Wenn wir uns das erste mal treffen bringst Du eine CD mit Deinem Lieblingssong- oder Interpret mit. Wir besprechen dann gemeinsam aufgrund Deiner CD und Deinen bisherigen Kenntnissen (Bist Du Anfänger, Fortgeschritten oder sogar schon richtig gut?) wie und ob wir das umsetzten können. Dies ist der erste Schritt und ich möchte ehrlich zu Dir sein:
Bist Du Anfänger und möchtest z.B. ein extrem schnelles Solo einer Progrock Band spielen, werde ich versuchen Dir das auszureden um mit Dir einen Kompromiss zu finden mit dem wir arbeiten können.
Bist Du schon Fortgeschritten und möchtest lernen wie man mit verbundenen Augen auf dem Rücken Mozarts 5. Symphony spielt, werde ich ebenfalls versuchen Dir das auszureden, weil ICH das nicht kann! :-)





Einzelunterricht

Die effektivste Art und Weise ein Instrument zu erlernen ist natürlich der Einzeluntericht. Hier kann ich mich als Lehrer vollkommen auf Deine Bedürfnisse konzentrieren um ggf. bei Schwierigkeiten mehr ins Detail gehen zu können.
Es kann nie Druck entsehen, oder aber auch Zeitverlust, da Du Deine Lernauffassung mit niemandem teilen mußt.
In der Regel findet der Unterricht 1 x pro Woche statt und dauert 45 Minuten. Alternativ kann aber auch eine Unterrichtszeit von 30 oder 60 Minuten gewählt werden.





Gruppenunterricht


Wenn Du gerade das Interesse für Dein Instrument entdeckt hast und eine(n) Freund(in) hast dem es ganz genauso geht ist ein Gruppenunterricht sinnvoll. Wichtig ist: Ihr solltet Euch gut verstehen, das selbe Instrument und die selbe
Musik mögen! Vielleicht seid Ihr aber auch schon etwas fortgeschrittener und in einer gemeinsamen Band? Auch hier macht dann der Gruppenunterricht durchaus Sinn. Außerdem habt Ihr ja die vielleicht die Möglichkeit (je nach Unterrichtsplätzen!) später in den Einzelunterricht zu wechseln wenn Ihr mit Euren Fähigkeiten zu sehr auseinanderdriftet. Als Alternative könnt Ihr auch den Unterricht von 45 Min. auf 60 Min. aufstocken, was im Gruppenunterricht oftmals Sinn macht.





Aufnahme - Die Königsdisziplin: Der fertige Song auf CD!

Natürlich ist das nur eine mögliche Option für Dich. Ich halte es aber für recht sinnvoll, nach dem Du Dein Lieblingsstück gelernt hast, es einfach einmal aufzunehmen. Du wirst sehr viel daraus lernen können, denn erst wenn mehrere Gitarren ineinandergreifen kommt am Schluß der gewünschte Effekt heraus. Wenn dann noch ein Schlagzeug für den nötigen Beat sorgt, eine Bassgitarre schön pumpt und ein Keyboard für Atmosphäre sorgt, macht es unglaublich viel Spaß auf Tuchfühlung mit seinen Idolen zu gehen und dabei noch zu lernen! Das ist alles garnicht so schwer und das kannst auch DU! Probiers einfach aus! Zur Belohnung gibt es dann eine fertige CD die Du dann stolz Deinen Eltern, Freunden und Bekannten präsentieren kannst. Danach können wir ins nächste Level gehen usw. Bis Du mich nicht mehr brauchst :-) Achja, das alles kostet natürlich nichts extra...

Wir bieten Dir aber auch an Deine Songs auch OHNE Unterricht aufzunehmen! Konfrontier uns einfach mit Deiner Idee!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü